Datenschutz

Einleitung

Die verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutzgesetze, insbesondere der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), ist unter Impressum angegeben.

Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt freiwillig im Rahmen des Abschlusses und Bestehens des Vertragsverhältnisses mit meet2cheat. Es ist unter anderem erforderlich, dass Sie personenbezogene Daten besonderer Kategorien angeben. Möchten Sie nicht, dass meet2cheat von Ihnen personenbezogene Daten und insbesondere Daten besonderer Kategorien verarbeitet, so kann meet2cheat seinen Service nicht erbringen. Welche Daten meet2cheat im Einzelnen erhebt, entnehmen Sie bitte den nachfolgenden Ausführungen.

Welche Daten erhebt meet2cheat von seinen Mitgliedern zur Erfüllung des Vertragsverhältnisses?

Zur Erbringung der in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen näher beschriebenen Leistungen durch meet2cheat ist es erforderlich, personenbezogene Daten, die der Nutzer unter anderem im Rahmen des Anmeldeprozesses, des Abschlusses einer Basismitgliedschaft oder einer Premium-Mitgliedschaft angibt, zu erheben, zu verarbeiten und zu nutzen.

Anmeldeprozess und Abschluss einer Basismitgliedschaft

Bei der zunächst kostenlosen Anmeldung, dem Abschluss der sogenannten Basismitgliedschaft wird der Nutzer aufgefordert, bestimmte Mindestangaben zu machen, ohne die die Anmeldung nicht abgeschlossen werden kann. Diese obligatorischen Daten sind:

  • Geschlecht und gesuchtes Geschlecht
  • Geburtsdatum
  • E-Mail-Adresse
  • Passwort

Der Zugang zu meet2cheat erfolgt über die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse und das von ihm ausgesuchte Passwort.

Ferner benötigt meet2cheat von seinen Nutzern zur Erbringung seiner Leistungen weitere Angaben, etwa zu Vorlieben, Aussehen und weitere für die Vermittlung relevante Merkmale. Auch können im Rahmen des Profils Fotos hinterlegt werden. Unverschwommen sichtbar für andere angemeldete Nutzer sind die Fotos nur dann, wenn sie vom Nutzer gegenüber anderen Nutzern freigegeben werden.

Abschluss einer Premium-Mitgliedschaft

Entscheidet sich der Nutzer, eine kostenpflichtige Leistung von meet2cheat in Anspruch zu nehmen, so werden innerhalb der Bestellung folgende Angaben erhoben:

  • Name und Vorname
  • Zahlungsdaten (Kreditkartendaten werden vom Payment Provider und nicht von meet2cheat gespeichert)
  • Kommunikation mit den Mitgliedern untereinander und dem Kundenservice

meet2cheat speichert die Kommunikation der Mitglieder untereinander sowie die Kommunikation mit dem Kundenservice. Die Kommunikation der Mitglieder untereinander im eingeloggten Zustand ist verschlüsselt.

Bitte berücksichtigen Sie in Bezug auf die Kommunikation mit unserem Kundenservice: Kommunizieren Sie mit unserem Kundenservice mit Hilfe des Kontaktformulars über den eingeloggten Zustand, so ist diese Kommunikation ebenfalls verschlüsselt. Antwortet unser Kundenservice über E-Mail, so ist diese Kommunikation unverschlüsselt.

Welche Daten erhebt meet2cheat bei Nutzung der meet2cheat Website?

Bei jedem Zugriff auf die Website von meet2cheat werden Nutzungsdaten der jeweiligen Websitebesucher, soweit nachstehend nicht anders gekennzeichnet, auch soweit es sich um keine meet2cheat-Mitglieder handelt, durch den jeweiligen Internet-Browser übermittelt und in Protokolldateien, sogenannten Server-Logfiles, gespeichert. Diese Daten sind:

  • Informationen über den Browsertyp und den Internet-Service Provider des Nutzers sowie das eingesetzte Betriebssystem
  • IP-Adresse des zugreifenden Rechners
  • Name der abgerufenen Seite
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs
  • die Referrer-URL, von der der Nutzer auf die abgerufene Seite gekommen ist
  • übertragene Datenmenge
  • Statusmeldung darüber, ob der Abruf erfolgreich war
  • verwendete Bildschirmauflösung

In den sogenannten Login-Datensätzen werden jedes Mal, wenn das meet2cheat-Mitglied sich einloggt, folgende Daten gespeichert:

  • Datum und Uhrzeit des Logins
  • IP-Adresse

Verarbeitungszwecke

meet2cheat verarbeitet die personenbezogenen Daten seiner Nutzer zu nachfolgenden Zwecken:

Zur Erfüllung der Leistungen, die in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen beschrieben sind. Rechtsgrundlage der Datenerhebung ist die Erfüllung des mit Ihnen als meet2cheat-Mitglied abgeschlossenen Vertragsverhältnisses. Bitte beachten Sie, dass wir in diesem Zuge auch Daten der sexuellen Orientierung, Geschlecht und gesuchtes Geschlecht erheben.

Zur Missbrauchsprävention und - abwehr. meet2cheat nutzt die personenbezogenen Daten, die im Zusammenhang mit Ihrer Anmeldung erhoben werden, für eine automatisierte Prüfung, ob Anhaltspunkte für einen Missbrauch der meet2cheat Website bestehen. Die Daten werden dabei in einer Datenbank gespeichert und mit Erfahrungswerten abgeglichen. Ergibt die automatisierte Verarbeitung einen Missbrauchsverdacht, überprüft ein Mitarbeiter von meet2cheat die Bewertung und die zugrundeliegenden Anhaltspunkte sowie die hinterlegten Profilfotos. Auch überprüft ein Mitarbeiter des Kundenservices gemeldete Vertragsverstöße anderer Mitglieder. Rechtsgrundlage ist das berechtigte Interesse von meet2cheat und der meet2cheat-Mitglieder, dass der Service von meet2cheat nicht für vertrags- und / oder rechtswidrige Handlungen Dritter missbraucht wird.

Für die Sicherstellung Ihrer Vergütungspflichten aus dem Vertragsverhältnis im Falle des Verzuges. Rechtsgrundlage ist neben der Erfüllung des Vertragsverhältnisses auch das berechtigte Interesse von meet2cheat an der Zahlung der vertraglich vereinbarten Vergütung.

Für die Funktionsfähigkeit der Website, zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit der informationstechnischen Systeme von meet2cheat. In diesem Zuge verwendet meet2cheat technisch notwendige und nicht notwendige Cookies bzw. Analyse-Cookies. Rechtsgrundlage ist das berechtigte Interesse von meet2cheat und der meet2cheat-Mitglieder, dass der Service von meet2cheat sicher und einfach handhabbar genutzt werden kann und die Qualität unserer Website und der Inhalte ständig verbessert wird.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung des Vertragsverhältnisses von meet2cheat erforderlich sind (Basismitgliedschaft oder einer Premium-Mitgliedschaft), dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses von meet2cheat oder eines Dritten wie beispielsweise seiner Mitglieder erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die für Eigenwerbung erforderlich sind (Basismitgliedschaft oder einer Premium-Mitgliedschaft), ist neben Art. 6 I lit. f DSGVO auch § 7 III UWG Rechtsgrundlage.

Weitergabe von Daten an Dritte und Dienstleister

Ihre personenbezogenen Daten werden von meet2cheat grundsätzlich nur dann an Dritte gegeben, soweit dieses zur Vertragserfüllung erforderlich ist oder Ihre Einwilligung hierfür vorliegt. Sofern personenbezogene Daten an Dritte auf Basis eines berechtigten Interesses übermittelt werden, erläutern wir unser berechtigtes Interesse in diesen Datenschutzbestimmungen.

Darüber hinaus können personenbezogene Daten an Dritte übermittelt werden, soweit meet2cheat aufgrund gesetzlicher Bestimmungen oder durch vollstreckbare behördliche oder gerichtliche Anordnung hierzu verpflichtet sein sollte.

meet2cheat behält sich vor, bei der Erhebung bzw. Verarbeitung von personenbezogenen Daten Dienstleister einzusetzen. Dienstleister erhalten von meet2cheat nur die personenbezogenen Daten, die sie für ihre konkrete Tätigkeit benötigen.

meet2cheat setzt unter anderem Dienstleister für das Versenden von E-Mails und Newslettern an die Mitglieder ein. Ferner stellen Dienstleister meet2cheat Serverkapazitäten zur Verfügung. Externe Bezahldienste und Dienstleister im Zusammenhang mit dem Inkassowesen unterstützen meet2cheat bei der Abwicklung der Zahlungen. Je nachdem, welchen Zahlungsweg Sie im Bestellprozess auswählen, gibt meet2cheat die zur Abwicklung von Zahlungen erhobenen Daten (z. B. Bankverbindung oder Kreditkartendaten) an das mit der Zahlung beauftragte Kreditinstitut oder an von meet2cheat beauftrage Zahlungsdienstleister weiter. Zum Teil erheben die Zahlungsdienstleister diese Daten auch selbst in eigener Verantwortung. Es gilt insoweit die Datenschutzerklärung des jeweiligen Zahlungsdienstleisters.

Dienstleister werden in der Regel als sogenannte Auftragsverarbeiter eingebunden, die personenbezogene Daten der Nutzer dieses Online-Angebots nur nach Weisungen von meet2cheat verarbeiten dürfen.

Dauer der Speicherung und Aufbewahrungsfristen

Wir speichern Ihre Daten solange, wie dies zur Erbringung unseres Online-Angebots (Basismitgliedschaft / Premium-Mitgliedschaft) und der damit verbundenen Services erforderlich ist bzw. wir ein berechtigtes Interesse an der weiteren Speicherung haben. In allen anderen Fällen löschen wir Ihre personenbezogenen Daten mit Ausnahme solcher Daten, die wir zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher, z. B. steuer- oder handelsrechtlicher Aufbewahrungsfristen weiter vorhalten müssen, z. B. Rechnungen.

Für Basismitglieder gilt: Sie können die Speicherung der in Ihrem Profil enthaltenen personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Sie können Ihre Profildaten auch selbst löschen. Von Basismitgliedern, die 24 Monate inaktiv sind, löscht meet2cheat die personenbezogenen Profildaten automatisiert.

Für Premium-Mitglieder gilt: Die personenbezogenen Daten von Premium-Mitgliedern werden grundsätzlich für die Laufzeit des Vertragsverhältnisses gespeichert. Sofern Sie uns darum bitten, löschen wir Ihre Daten, sofern für diese Daten keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht besteht. Daten, die einer Aufbewahrungsfrist unterliegen, sperren wir bis zum Ablauf der Aufbewahrungsfrist. Sollten Sie uns bis zum Ende der Premium- Mitgliedschaft nicht um Löschung Ihrer Daten bitten, wandelt sich Ihre Premium-Mitgliedschaft in eine Basismitgliedschaft. Es gelten sodann die zuvor gemachten Angaben über die Dauer der Speicherung von Basismitglieder-Daten.

Bitte beachten Sie, dass Ihre Daten zunächst nur gesperrt werden, sofern der Löschung Aufbewahrungsfristen entgegenstehen.

Im Rahmen der Geltendmachung von Betroffenenrechten speichert meet2cheat diejenigen Daten, die für die Erfüllung oder den Nachweis während der Verjährungsfrist erforderlich sind.

Betroffenenrechte

Sie haben ein Recht auf Auskunft, sowie unter bestimmten Voraussetzungen, auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung bzw. Widerspruch gegen die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten sowie auf Datenübertragbarkeit.

Bitte nutzen Sie zur Geltendmachung Ihrer Rechte die Angaben im Impressum. Bitte stellen Sie dabei sicher, dass uns eine eindeutige Identifizierung Ihrer Person möglich ist.

Alternativ können Sie sich zur Berichtigung Ihrer bei der Anmeldung angegebenen Daten auch die Einstellungsmöglichkeiten in Ihrem Profil verwenden. Sie können die Daten Ihrer meet2cheat-Mitgliedschaft auch selbst löschen. Bitte beachten Sie, dass Ihre Daten zunächst nur gesperrt werden, sofern der Löschung Aufbewahrungsfristen entgegenstehen.

Cookies & Tracking

Wie viele andere Websites verwenden auch wir so genannte Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die von einem Webserver auf Ihre Festplatte übertragen werden. Hierdurch erhalten wir automatisch bestimmte Daten wie z. B. IP-Adresse, verwendeter Browser, Betriebssystem und Ihre Verbindung zum Internet.

Cookies können nicht verwendet werden, um Programme zu starten oder Viren auf einen Computer zu übertragen. Anhand der in Cookies enthaltenen Informationen können wir Ihnen die Navigation erleichtern und die korrekte Anzeige von meet2cheat ermöglichen.

Natürlich können Sie meet2cheat grundsätzlich auch ohne Cookies betrachten. Browser sind regelmäßig so eingestellt, dass sie Cookies akzeptieren. Die Verwendung von Cookies können Sie jederzeit über die Einstellungen Ihres Browsers deaktivieren. Um zu erfahren, wie Sie diese Einstellung ändern können, verwenden Sie die Hilfefunktion Ihres Browsers. Bitte beachten Sie, dass einzelne Funktionen von meet2cheat möglicherweise nicht funktionieren, wenn Sie die Verwendung von Cookies deaktiviert haben.

Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst von Google. Google Analytics verwendet Cookies, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Dabei handelt es sich um Cookies von Google selbst. meet2cheat nutzt Google Analytics mit der von Google angebotenen Zusatzfunktion zur Anonymisierung von IP-Adressen. Hierbei wird die IP-Adresse von Google in der Regel bereits innerhalb der EU und nur in Ausnahmefällen erst in den USA gekürzt und in jedem Fall nur in gekürzter Form gespeichert. Im Auftrag von meet2cheat wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen, wie Google Analytics-Berichte zur Leistung nach demografischen Merkmalen und Interessen, gegenüber meet2cheat zu erbringen. Auf welche Weise und in welchem Umfang Google Daten verarbeitet, erfahren Sie hier .

Verwendung von Google Adwords Conversion-Tracking

meet2cheat nutzt das Online-Werbeprogramm Google AdWords und im Rahmen von Google AdWords das Conversion-Tracking. Das Google Conversion Tracking ist ein Analysedienst von Google. Wenn Sie auf eine von Google geschaltete Anzeige klicken, wird ein Cookie für das Conversion-Tracking auf Ihrem Rechner abgelegt. Diese Cookies verlieren nach 90 Tagen ihre Gültigkeit, enthalten keine personenbezogenen Daten und dienen somit nicht der persönlichen Identifizierung. Wenn Sie bestimmte Internetseiten unserer Website besuchen und das Cookie noch nicht abgelaufen ist, können Google und wir erkennen, dass Sie auf die Anzeige geklickt haben und zu dieser Seite weitergeleitet wurden. Jeder Google AdWords-Kunde erhält ein anderes Cookie.

Die Informationen, die mithilfe des Conversion-Cookie eingeholten werden, dienen dazu, Conversion-Statistiken für AdWords-Kunden zu erstellen, die sich für Conversion-Tracking entschieden haben. Hierbei erfährt meet2cheat die Gesamtanzahl der Nutzer, die auf ihre Anzeige geklickt haben und zu einer mit einem Conversion-Tracking-Tag versehenen Seite weitergeleitet wurden. Sie erhalten jedoch keine Informationen, mit denen sich Nutzer persönlich identifizieren lassen.